Pete Doherty in thailändischer Entzugsklinik

Pete Doherty in thailändischer Entzugsklinik

27.06.2012 > 00:00

Pete Doherty versucht erneut, clean zu werden - er will den Entzug diesmal in Thailand schaffen. Der Sänger der Libertines hat sich jetzt in eine thailändische Entzugsklinik einweisen lassen, um seine Drogenprobleme in den Griff zu bekommen. Doherty, der schon seit Jahren Heroin und Kokain zu sich nimmt, befindet sich seit Montag in der Einrichtung, wie er über seine Website verkünden lässt. Dort heißt es: "Peter hat das Land verlassen und befindet sich auf seinem Weg in die Entzugsklinik nach Thailand. Er ist gestern in Heathrow abgeflogen und wird heute morgen in Thailand ankommen. Wir wünschen ihm alles Gute." Nach seiner Behandlung soll der Musiker anschließend an neuen Songs arbeiten wollen, heißt es weiter. Für Doherty ist das allerdings nicht der erste Versuch, seine Sucht in den Griff zu bekommen, denn er begab sich bereits 2007 für sechs Wochen in Behandlung, erlitt jedoch nur zwei Monate später einen Rückfall. Im April dieses Jahres hatte es dann geheißen, der Rocker plane einen erneuten Entzug, den er bereits für Ende April ankündigte. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion