Pete Doherty hat an dem Tod von Amy Winehouse schwer zu knabbern

Pete Doherty trauert um Amy Winehouse

10.08.2011 > 00:00

© EMI

Pete Doherty (32) hat der Tod von Amy Winehouse (†27) schwer zugesetzt. Die beiden waren sehr gut miteinander befreundet, es gab sogar Gerüchte, dass Amy ihm angeboten hätte, bei ihr einzuziehen. Der plötzliche Tod seiner Freundin Amy Winehouse warf Pete Doherty nun völlig aus der Bahn. Er erzählte "The People": "Ich habe jetzt mit verdammt nochmal allem zu kämpfen und hadere mit jedem. Ich bin so fertig wegen dem, was Amy zugestoßen ist. Ich lag im Bett, als die Meldung von ihrem Tod kam. Jemand hat mich aufgeweckt, es mir gesagt. Ich konnte es nicht fassen und kann es auch jetzt noch nicht."

Amy Winehouse und Pete Doherty hatten sich angefreundet, als sie gemeinsam beschlossen, aus ihrer Drogenabhängigkeit zu entkommen. Wir sehen ja, was draus geworden ist... Erst vor einem Monat wurde Pete Doherty aus dem Gefängnis entlassen, in dem er saß, weil er Kokain bei sich trug. Hoffentlich rüttelt Pete Doherty das Schicksal von Amy Winehouse wach!

Viele weitere Musiker gedenken Amy Winehouse, zum Beispiel durch Cover ihrer Songs.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion