Peter Fitz stirbt mit 81 Jahren

Peter Fitz stirbt mit 81 Jahren

10.01.2013 > 00:00

Peter Fitz, der seit den 50er Jahren auf Theaterbühnen und vor der Kamera stand, ist am 9. Januar mit 81 Jahren in Berlin verstorben. Der Schauspieler, der im Theater, vor der Kamera und als Synchronsprecher tätig war, verstarb am gestrigen Mittwoch, wie die Nachrichtenagentur "dpa" berichtet. Fitz sei am 9. Januar mit 81 Jahren friedlich in seiner Wohnung eingeschlafen, wie sein Intendant Claus Peymann der Nachrichtenagentur bestätigte. Noch 2011 war er im Spielfilm "Der Kardinal" zu sehen, im Theater war er zuletzt am Berliner Ensemble in dem Stück "Nathan der Weise" aufgetreten. Der vorwiegend als Theaterschauspieler bekannte Fitz hatte sich auch im Fernsehen einen Namen gemacht und kann in Filmen wie "Auf Wiedersehen, Kinder", "23 - Nichts ist so wie es scheint" und "hamlet X" gesehen werden. Auch im "Tatort" hatte Fitz bereits einen Auftritt, so spielte er in "Tatort: Norbert" den Vater eines Verdächtigen, der vom Münchener Trio "Batic", "Leitmayr" und "Menzinger" befragt wurde. Fitz hinterlässt zwei Kinder, Hendrikje und Florian Fitz, die ebenso der Schauspielerei nachgehen. Während Florian Fitz vor allem im Film zuhause ist, spielte Hendrikje Fitz die Hauptdarstellerin "Pia Heilmann" in der Serie "In aller Freundschaft". © WENN

Lieblinge der Redaktion