Phil Collins Alkohol

Phil Collins: Traurige Alkohol-Beichte

19.10.2016 > 21:51

© Gettyimages

Mittlerweile kann Phil Collins wieder zuversichtlich in seine Zukunft blicken. Doch vor nicht allzu langer Zeit stand diese gewaltig auf der Kippe. Denn der mehrfach ausgezeichnete Megastar war nach der Trennung von seiner dritten Frau im Jahr 2008 dem Alkohol verfallen.

Über diesen traurigen Teil seiner Vergangenheit schreibt Phil Collins in seiner Biographie „Not Dead Yet“, die am 20. Oktober erscheint. Immer häufiger griff der 65-Jährige zur Flasche: Morgens Wein, anschließend Hochprozentiges, irgendwann dann sogar Wodka zum Frühstück. Erste Warnzeichen seines Körpers ignorierte er, betrank sich sogar im Urlaub vor den Augen seiner Kinder biss zur Besinnungslosigkeit – bis er schließlich auf der Intensivstation endete. „Meine Organe waren völlig kaputt. Das waren die Spirituosen, dieses ätzende Zeug“, so der Musiker gegenüber „Sunday Times“.

Erst als seine Ärzte ihm dauerhafte Leberschäden diagnostizierten, ändere Collins seinen Lebensstil und schwor dem Alkohol ab. Auch seine Ex-Frau Orianne Cevey konnte der Sänger nach 8 Jahren Trennung schließlich zurückgewinnen.

 

 
TAGS:
Lieblinge der Redaktion