Philip Seymour Hoffman spielte in "Die Tribute von Panem" eine große Rolle.

Philip Seymour Hoffman ist tot - was wird aus Hunger Games 3?

03.02.2014 > 00:00

© Getty Images

Am Wochenende wurde Philip Seyour Hoffman tot in seiner Wohnung gefunden. Der 46-jährige war Regisseur und Schauspieler. Seine Filmografie ist lang, er hat in Produktionen wie "Der Duft der Frauen", "The Big Lebowski" und "Mission: Impossible III" gespielt.

Seit 2013 ist er ein Teil der großen Cast von "Die Tribute von Panem - The Hunger Games". Die Literaturverfilmung soll insgesamt in vier Teilen auf die Leinwand kommen. Der erste Teil, in dem Philip Seymour Hoffman nur kurz zu sehen ist, lief schon im Free TV, der zweite, bei dem er ein wichtiger Teil der Handlung ist, ist seit Ende 2013 in den Kinos.

Auch in der Verfilmung des dritten Buches in zwei Teilen sollte Philip Seymour Hoffman dabei sein. Was passiert nun nach seinem Tod mit der Rolle des Plutarch Heavensbee?

Wahrscheinlich werden die Kinostarts nicht verschoben, wie der Hollywood Reporter berichtet. Die Dreharbeiten sind nämlich schon fast abgeschlossen.

Die Produktion hat im September 2013 begonnen, beide verbleibenden Filme wurden gemeinsam gedreht. Alle Szenen von Philip Seymour Hoffman für "Mockingjay 1" seien bereits fertig, für "Mockingjay 2" fehlen angeblich nur sieben Drehtage.

Die Produktionsfirma hat ein Statement zum Tod des Schauspielers herausgegeben: "Philip Seymour Hoffman war ein einzigartiges Talent und einer der am begabtesten Schauspieler unserer Generation. Wir sind sehr glücklich, dass er unsere Hunger Games Familie beehrt hat. Ihn zu verlieren ist eine Tragödie und wir senden unser tiefstes Beileid an Philips Familie."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion