Miley Cyrus als Madonna auf der Vogue

Philip Seymour Hoffman wird in Mockingjay animiert

07.02.2014 > 00:00

© Produktionsfirma

The Hunger Games must go on!

Nach dem Tod von Philip Seymour Hoffman am vergangenen Sonntag stand neben dem Schock und der Trauer auch die Frage im Raum, wie es mit dem vierten und letzten Teil der "Hunger Games"-Reihe "Mockingjay" weitergehen soll. Denn der Schauspieler hatte noch sieben Drehtage vor sich, bevor er mit nur 46 Jahren verstarb.

Die Produzenten der Filme sollen nun eine Entscheidung gefällt haben, was aus den noch ungedrehten Szenen wird.

Laut "Page Six" plant die Produktionsfirma Lionsgate Philip Seymour Hoffman für eine wichtige Szene mit Hilfe von Computertechnik zu animieren.

Man wolle darauf verzichten, den Film umzuschreiben oder einen neuen Schauspieler einzusetzen und hoffe darauf, mit der CGI Technik die letzten verbleibenden Szenen fertigzustellen.

"Heutzutage ist es viel einfacher jemanden durch CGI Technik zu animieren. Ich möchte nicht sagen, dass man Philip Seymour Hoffman mit all seinem Schauspieltalent generieren kann, aber man kann ihn in ein oder zwei Szenen zu replizieren", erklärte der versierte Special-Effects-Supervisor Rob Legato.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion