Pierce Brosnan kam mit dem Schrecken davon

Pierce Brosnan: Feuer in Malibu-Villa

14.02.2015 > 00:00

© Getty Images

Riesen Schock für Pierce Brosnan (61)!

Bei einem Feuer am späten Mittwoch-Abend ist die Villa des Hollywood-Stars in Malibu zu großen Teilen zerstört worden.

Das Furchtbare: Der Schauspieler und seine Familie befanden sich bei Ausbruch des Feuers im Haus. Dank des Alarms der Rauchmelder wurden Brosnan, seine Frau Keely (51) und seine beiden Söhne Dylan (18) und Paris (13) jedoch rechtzeitig gewarnt und konnten das Haus sicher verlassen.

Wie amerikanische Medien berichten, ist das Feuer aus bisher ungeklärter Ursache in der Garage des Anwesens ausgebrochen und breitete sich von da rasch auf andere Teile des Hauses aus.

Der Brand, bei dem ein Schaden von rund einer Million US-Dollar entstanden sein soll, löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus: Rund 50 Feuerwehrmänner kämpften gegen die Flammen und konnten den Brand nach einer Stunde unter Kontrolle bringen.

Glücklicherweise wurde bei dem Feuer niemand verletzt, der ehemalige "Bond"-Darsteller und seine Familie kamen mit dem - sicherlich großen - Schrecken davon.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion