Pierre Cardin verlässt Klinik

Pierre Cardin verlässt Klinik

30.11.2009 > 00:00

Pierre Cardin ist aus dem Krankenhaus entlassen worden, nachdem er gestern für medizinische Notbehandlung aufgenommen wurde. Der Modeschöpfer wurde an einem Flughafen in Paris krank, kurz bevor er in ein Flugzeug nach Griechenland steigen sollte, und wurde mit einem Krankenwagen ins American Hospital in der Stadt gebracht. Ärzte sagte dem 87-Jährigen, dass er eine leichte "vasovagale Synkope" erlitten hat, ein Sinken des Blutdrucks, das zu Bewusstlosigkeit führen kann. Cardin wurde später am Abend wieder entlassen. © WENN

Lieblinge der Redaktion