Pink: "Eltern sollten ihren Kindern den Hintern versohlen"

Pink: "Eltern sollten ihren Kindern den Hintern versohlen"

02.11.2010 > 00:00

Pink findet einen Klaps auf den Po völlig in Ordnung - ohne die harten Erziehungsmethoden ihres Vaters wäre sie wohlmöglich nicht mehr am Leben. Die "Trouble"-Sängerin fürchtet, dass Political Correctness Eltern die Möglichkeit genommen hat, ihren Kindern zur Not auch mal mit drastischeren Erziehungsmethoden beizukommen und findet, dass viele Kinder einen Klaps nötig haben, um sie wieder auf den rechten Weg zu bringen. Pink im Interview mit der US-Sendung "Access Hollywood": "Eltern sollten ihren Kindern ruhig mal eine Tracht Prügel verpassen. Ich denke diese ganze Kloppe-Diskussion und das PC (Political Correctness) Gequatsche ist für den Ar***. Mein Dad hat mir das echt rausgeprügelt. Das ist wahrscheinlich der einzige Grund, warum ich noch am Leben bin." Pink räumt ein, dass sie für ihre Eltern ein schwieriger Fall gewesen sein muss und mit 15 rausgeschmissen wurde. Pink: "Ich hatte das verdient. Ich hätte mich schon rausgeschmissen als ich 8 war. Ich hatte ein Problem mit Autorität und Regeln. Ich war echt schlimm." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion