Pink: Sauer über Twitter-Kritik

Pink: Sauer über Twitter-Kritik

26.07.2011 > 00:00

Pink will sich nicht länger von ihren Fans wegen eines Missverständnisses kritisieren lassen - sie hatte in einem Post auf Twitter ihr Beileid für die Opfer in Norwegen ausgesprochen und dabei das skandinavische Land versehentlich als Stadt bezeichnet. Das Norwegen wurde am Freitag von einem schweren Bombenanschlag und einem Massaker auf einer kleinen Insel erschüttert. Auch Pink wollte ihr Mitgefühl ausdrücken und twitterte: "Ich bin in Gedanken bei den Opfer in Norwegen. Es ist eine so schöne Stadt und die Menschen dort sind so freundlich, ich schicken euch meine ganze Liebe." Die Bezeichnung "Stadt" löste bei ihren Fans einen Sturm der Empörung aus, gegen den sich Pink jetzt in einem neuem Post zur Wehr gesetzt hat. "Ich kann gar nicht glauben, dass eine Nachricht, die soviel Verständnis und Liebe ausdrückt, zu so einem Drama gemacht wird. Es tut mir Leid, dass ich das Wort Oslo ausgelassen habe, ich bin einfach davon ausgegangen, dass klar ist, was ich meine... Manche Leute haben einfach zu viel Zeit!" © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion