Pink versuchte sich als Drogenkoch

Pink versuchte sich als Drogenkoch

15.11.2012 > 00:00

Pink witterte als Teenager ihre Chance, mit der Herstellung und dem Verkauf von Ketamin einige Dollars zu verdienen. Die Sängerin kam früh auf die Idee, eigenes Geld zu verdienen und begann als Teenager kurzerhand damit, im Haus ihrer Mutter Ketamin herzustellen. Den Arzneistoff, der auch als Droge verwendet werden kann, kochte die Sängerin in der heimischen Küche, um sich durch den Verkauf des Rauschmittels ein paar Dollar dazu zu verdienen. In einer bald erscheinenden Dokumentation des Senders VH1 erklärt Pink: "Ich habe auch damit begonnen, das Zeug zu verkaufen. Ich habe festgestellt, dass ich einen Nebenverdienst haben würde, wenn ich das Haus meiner Mutter in ein Ketamin-Haus verwandelte." Also habe sie das Ketamin erst gekocht und dann verkauft, erinnert sie sich. Pink wuchs als Tochter einer Krankenschwester und eines Vietnamkriegs-Veteranen in einem Vorort von Philadelphia auf und gestand bereits zu Beginn ihrer Karriere, als Teenager fast jede Droge ausprobiert zu haben. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion