Der Marathon brachte sie an ihre Grenzen

Pippa Middleton läuft 42 Kilometer für den guten Zweck

13.07.2015 > 00:00

© Getty Images

Das hätte man der zierlichen Pippa Middleton wirklich nicht zugetraut! Es ist kein Geheimnis, wie sportlich die 31-jährige ist. Doch was sie jetzt bewiesen hat, geht über jede normale Sportlichkeit hinaus. Pippa hat im Rahmen eines Marathons gezeigt, was in ihr steckt und ist für den guten Zweck bis an ihre Grenzen gegangen. Da ist Schwester Kate sicherlich mächtig stolz!

Mit dem Ziel eine große Menge an Spendengeldern einzutreiben begab sich Pippa in die sengende Hitze Afrikas und absolvierte ihren allerersten Marathon. Doch anstatt erst einmal mit kürzeren Strecken anzufangen und sich dann von Marathon zu Marathon zu steigern, wollte Pippa offenbar keine halben Sachen machen. Denn bei dem "Tusk Trust's Safaricom Marathon" handelte es sich um eine Strecke von sagenhaften 42 Kilometern! Und das nicht etwa im milden Europa, sondern durch Kenia bei einer Hitze von über 30 Grad.

Dem "Hello!"-Magazin berichtet die Brünette von dieser schweißtreibenden Erfahrung: "Eine Welle der Emotionen schwappte über mir zusammen, als ich mich in der Menge durchsetzen musste, um meinen Platz zu verteidigen und nicht niedergemäht zu werden. Der Zeitpunkt war endlich gekommen. All die Arbeit, das Training, die Anstrengungen und der Reiz, hier dabei und Teil von etwas so Hartem, aber dennoch Sinn- und Bedeutungsvollem zu sein ich musste einfach ins Ziel kommen."

Und das gelang der ehrgeizigen Schwester von Herzogin Kate dann auch. Nach knapp 4 Stunden erreichte sie als siebtbeste Frau das Ziel und belegte damit den 30. Platz. Eine Leistung, vor der man nur den Hut ziehen kann.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion