Pamela Anderson mistet aus

Playboy: Pamela Anderson zieht zum 11. Mal blank

21.10.2010 > 00:00

Die Ex-Baywatch Nixe Pamela Anderson ist wohl aktuell die unglaubwürdigste Frau Hollywoods.

Erst vor Kurzem berichteten sämtliche Magazine über die Super-Blondine Pamela Anderson, die verlauten ließ, sie wolle sich nie wieder nackt in der Öffentlichkeit zeigen.

"Ich habe genug davon. Außerdem gibt es andere großartige Frauen, die den Job übernehmen können." verriet sie der britischen Tageszeitung "Daily Star". Die alternde Silikon-Mieze, Pamela Anderson wolle ihren Kindern zuliebe, keine weiteren Nacktaufnahmen von sich veröffentlichen lassen.

"Man hat sich über sie lustig gemacht, weil ich Nacktfotos gemacht habe" jammerte sie weiter dem "Daily Star" gegenüber.

Doch aktuell ist wieder alles anders.

Frei nach dem Motto: Was interessiert mich mein Geplappere vom Vortag, verkündet der Playboy stolz, dass Blondchen Pamela Anderson sich zum 11. Mal für den Playboy nackig machen wird.

Bunny-Opa Hugh Hefner twitterte stolz: "Pamela Anderson ist im Swimmingpool in der (Playboy) Mansion, posiert für die Januar-Cover in einer Hommage an 'La Dolce Vita'."

Die Gründe für diese Meinung-Wechsel-Dich-Aktion sind uns schleierhaft.

Ob Geldprobleme oder der Drang nach Aufmerksamkeit. Fest steht: Der rote Baywatch-Badeanzug passt schon lange nicht mehr und da bleiben Pamela Anderson nicht mehr allzu viele Talente, als ihren immernoch wohlgeformten Busen in die Kamera zu strecken.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion