Porno-Star Christy Mack von Ex-Freund "War Mashine" verprügelt!

Porno-Star Christy Mack von Ex-Freund "War Machine" verprügelt!

12.08.2014 > 00:00

© Twitter / ChristyMack

Sonst präsentiert sich Christy Mack stets von ihrer sexy Seite. Doch bei den neuesten Bildern des Porno-Stars bleibt einem fast der Atem stehen! Auf Twitter veröffentlichte die Darstellerin diese vier Fotos, die sie nach einer Prügel-Attacke von ihrem Ex-Freund zeigt, der sie offensichtlich fast totgeschlagen hat!

Grund für die Auseinandersetzung, die dramatische Folgen hat, soll ein Bekannter von Christy Mack gewesen sein, den sie mit nach Hause brachte. Der Freund des Porno-Stars soll zunächst den Mann verprügelt und aus dem Haus geschickt haben, bevor er über Christy herfiel. Dass dieser weiß, wie man zuschlägt, beweisen nicht nur die schrecklichen Fotos aus dem Krankenhaus, sondern auch seine Karriere als MMA-Fighter und sein Kampfname "War Machine". Nun hat er die Fäuste auch gegen die Frau gehoben, der er angeblich am selben Abend einen Heiratsantrag machen wollte!

Doch die ganze Situation lief völlig aus dem Ruder. Nach eigenen Aussagen hat "War Machine" sie gezwungen, sich auszuziehen und vor ihm zu duschen, bevor die Schläge begannen, die nicht mehr enden wollten. "Ich habe 18 gebrochene Knochen rund um mein Auge, meine Nase ist zweifach gebrochen, er hat mir mehrere Zähne ausgeschlagen."

Angeblich hat ihr Ex-Freund die Erotik-Darstellerin anschließend auch noch mit dem Messer bedroht und sie weiter verletzt haben, bevor diese endlich flüchten konnte. Seitdem fandet die Polizei nach dem Mann, der Christy Mack so zugerichtet hat! Dieser twittert jedoch aus seinem Versteck immer mehr Unschuldsbehauptungen, wie diese: "@ChristyMack Ich liebe dich und ich hoffe, es geht Dir gut. Ich wollte Dich mit einem Verlobungsring überraschen und musste am Ende um mein Leben kämpfen. Ich kann nicht glauben, was ich sah und was passiert ist. Die Cops werden mir nie glauben."

Welche Version der Geschichte am Ende stimmt, wissen wohl nur die beiden. Aber manchmal sagen Bilder einfach mehr als tausend Worte...

Lieblinge der Redaktion