Prince: Kostenlos-Album ist ganz schön teuer

Prince: Kostenlos-Album ist ganz schön teuer

12.07.2010 > 00:00

Prince bedauert vielleicht schon bald die kostenlose Veröffentlichung seines Album mit der Wochenendausgabe zweier britischer Zeitungen - geschäftstüchtige Briten verschicken das Werk nämlich für rund 15 Euro. Der "Purple Rain"-Sänger hatte seine neue CD "20Ten" am Samstag (10. Juli 2010) als kostenlose Dreingabe mit den britischen Boulevardzeitungen "Daily Mirror" und "Daily Record" veröffentlicht. Dies sei der richtige Schritt, denn so würde er Internet-Piraterie entgehen und "kein Stress" damit haben, meinte der Sänger als Begründung. Vielleicht bedauert Prince seine Entscheidung aber schon längst, denn hunderte der kostenlosen CDs werden nun über verschiedene Websites weltweit angeboten - zu Preisen von bis zu 15 Euro. Elton John muss sich die CD übrigens nicht teuer über Websites, er hatte den "Daily Mirror" gebeten ihm 5 Kopien der Wochenendausgabe zu schicken. In Deutschland soll das Album ebenfalls als kostenlose Dreingabe erscheinen - mit der August-Ausgabe der Zeitschrift "Rolling Stone" am 29. Juli (10). © WENN

Lieblinge der Redaktion