Prinz George - Immer in kurzer Hose unterwegs

Prinz George: Darum trägt er immer kurze Hosen

04.10.2016 > 08:07

© getty

Er sieht einfach nur goldig aus, der kleine Prinz George. In seinem ordentlichen Hemdchen und seinen kurzen Hosen winkt er den Zuschauern zu. Dabei fragt man sich mittlerweile: Haben wir ihn überhaupt schon einmal in langen Hosen gesehen?

Zumindest auf offiziellen Fotos und bei offiziellen Anlässen kann man die Frage klar mit "nein" beantworten. Er trägt IMMER kurze Hosen, auch zur kühleren Jahreszeit. Da sind dann eben die Kniestrümpfe etwas dicke und etwas höher. Ist das eine Styling-Frage? Oder mag der kleine Prinz keine langen Hosen.

Wie so häufig bei den Briten, hat es mit Tradition und Etikette zu tun. In einem Interview mit der "People" klärt Adelsexpertin Ingrid Seward auf: "Jungen aus der Oberschicht tragen kurze Hosen, bis sie acht Jahre alt sind. Das ist sehr englisch." Deswegen seien auch die Hosen von Privatschul-Uniformen in England stets kurz. Lange Hosen wären nicht "standesgemäß". Nur die Kinder der Mittel- und Unterschicht würden lange Hosen tragen, erklärt Seward weiter.

 

Und trotzdem sei es ein großer Moment, wenn die britischen Königsknaben mit acht Jahren endlich auch lange Hosen bei offiziellen Anlässen tragen dürfen. "Die Jungs fühlen sich dann plötzlich sehr erwachsen", erklärt die Expertin. 

Das Phänomen der kurzen Hosen ließ sich im übrigen bereits bei Prinz Charles und auch Prinz William und Prinz Harry beobachten.

Bislang konnten wir nur eine Ausnahme beobachten. Beim Treffen mit US-Präsident Barack Obama trug George einen Pyjama mit langen Hosenbeinen. 

TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion