Prinz George gehört nun eine kleine Viehherde

Prinz George: Eine Viehherde zur Taufe!

01.12.2013 > 00:00

© Getty Images

Über einen Monat ist es nun schon her, dass Prinz George in der Kapelle des St. James-Palasts getauft wurde und doch scheinen die Geschenke anlässlich dieses besonderen Events gar nicht abreißen zu wollen. Ein ganz besonderes Präsent gab es für den royalen Nachwuchs nun auf jeden Fall aus Afrika.

Nach Berichten des Magazins "People" schenkte der kenianische Samburu-Stamm dem Sohn von Prinz William (31) und Herzogin Kate (31) nämlich eine eigene kleine Viehherde. Immerhin vier Rinder, einen Stier und eine Ziege kann der kleine George im zarten Alter von vier Monaten jetzt schon sein Eigen nennen.

Aufwachsen sollen die Tiere nicht im kalten England, sondern im afrikanischen Lewa-Reservat, wo Prinz William vor drei Jahren um die Hand seiner Frau anhielt. Kein Wunder also, dass sich der offenbar gerührte Papa per Brief umgehend bei dem afrikanischen Volksstamm bedankte: "Vielen Dank für diese außergewöhnliche Ehre. Ich erinnere mich mit großer Freude an unsere gemeinsame Zeit zurück und könnte nicht dankbarer für all diese Güte sein. Es macht mich froh und stolz zu wissen, dass Georges' 'Altersversorgung' in einem Land lebt, mit dem wir uns so tief verbunden fühlen. Wir hoffen, dass er seine Tiere eines Tages selbst besuchen kann."

In Anbetracht der Tatsache, dass William zusammen mit seiner Mutter Lady Diana selbst schon als relativ kleiner Junge nach Afrika reiste, könnte dieser Wunsch vielleicht tatsächlich schon in nicht allzu ferner Zukunft in Erfüllung gehen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion