Ist die Trennung nur ein Fake?

Prinz Mario-Max: Jetzt spricht seine Ex!

24.08.2014 > 00:00

© SAT.1

Es war keine gute Woche für Mario-Max zu Schaumburg-Lippe (36)!

Erst die Trennung von Freundin Kat Boe (22), dann der Auszug aus dem TV-Container: Gestern musste der Prinz das "Promi Big Brother"-Haus als zweiter Kandidat verlassen. Seine Mitbewohner hatten den Prinzen aus Mitleid nominiert, wollten ihm die Chance geben, draußen seine Beziehungsprobleme mit (Ex-)Freundin "Kathi" zu klären.

Ob die daran Interesse hat? Eher unwahrscheinlich...

Gegenüber "Bild" erklärte Katharina "Kathi" Bösenecker jetzt das Beziehungs-Aus mit ihrem Prinzen - und holt zum Rundumschlag gegen dessen Clan aus: "Ich kann die Lebensumstände in der Familie Schaumburg-Lippe Nachod nicht mehr tolerieren. Ich wurde mehr als 1,5 Jahre von der Aussenwelt isoliert", so Kathi.

Ihr sozialer Umgang habe sich ausschließlich auf die Familie ihres Freundes und die Gäste ihrer gemeinsamen Bar beschränkt, erklärt Kathi. "Ich habe mir von Mario-Max und seiner Mutter einreden lassen, dass alle Menschen, die unsere Beziehung kritisch kommentierten, Feinde seien - deshalb brach ich zu meinen meisten Bekannten den Kontakt ab."

Auch die Arbeit in der Bar der Familie sei eine große Belastung für sie gewesen: "Dort habe ich pausenlos, sieben Tage die Woche geschuftet, selbst wenn ich krank war - immer alles im Dienste der grossen Liebe."

Und Katharina erhebt weitere Vorwürfe: Die Familie habe sie instrumentalisiert um den medialen Ruf ihres Sohnes zu verbessern. "Dass mich die Mutter von Mario-Max und Mario-Max selbst in eine psychische und auch finanzielle Abhängigkeit trieben, wurde mir bewusst, als Mario-Max in den Container ging. Anstatt ihn zu vermissen, atmete ich auf und fühlte mich auf einmal wieder frei: Sein Gefängnis ist meine Freiheit!"

Klare Worte. Sieht aus, als müsste sich der Prinz tatsächlich eine neue Prinzessin suchen...

Lieblinge der Redaktion