Süße Freundschaft!

Prinz Mario-Max: Was läuft da mit Ela Tas?

28.08.2014 > 00:00

© Facebook / Prinz Max Mario

Es war einer der dramatischsten Momente in dieser Staffel "Promi Big Brother", als Prinz Mario-Max von Schaumburg Lippe mitgeteilt wurde, dass seine Freundin sich in seiner Abwesenheit von ihm getrennt hat.

Nach anfänglicher Spekulation, ob die Trennung inszeniert gewesen sei, sah man einen emotionalen Auftritt des Prinzen, der alle Zweifel beseitigte, ob die Trauer echt sei.

Immerhin hat er schon im "Big Brother"-Haus neue Kontakte geknüpft und muss nicht alleine auf Events gehen, bei denen er eigentlich mit Begleitung eingeplant war.

"Es gibt ein Highlight, auf das ich mich jedes Jahr riesig freue. Das ist der Salzburger Festspielball. Ich habe natürlich auch dieses Jahr wieder zwei Karten, die zweite Karte war für meine Freundin gedacht. Mittlerweile bin ich ja wieder Single und ich habe schon überlegt, gar nicht hinzugehen", sagt er gegenüber Society TV.

Aber er geht doch. Und zwar in weiblicher Begleitung. "Dann kam ich auf die Idee, dass ich eine ganz lieb gewonnene Freundin aus dem Big Brother-Haus frage und zwar Ela Tas", erklärt er.

Der Flirt-Faktor dürfte aber eher gering sein. Im Container hatten Ela und Prinz Mario-Max keine so innige Beziehung wie etwa Paul Janke und Alexandra Rietz. Außerdem dürfte der Prinz noch einige Zeit an der Trennung von Katharina Bösenecker zu knabbern haben.

Er hielt sie für die Frau seines Lebens, schmiedete schon Zukunftspläne. Eine gute Freundin ist im Moment wohl eher das, was er grade braucht. Dementsprechend happy ist er auch über die Freundschaft zu Ela: "Ich habe mich natürlich wahnsinnig gefreut, weil jetzt weiß ich auch, dass ich eine tolle und ehrliche Begleitung für den Ball habe",

Lieblinge der Redaktion