Pünktlich zu seinem Geburtstag wurde Prinz Philip aus dem Krankenhaus entlassen

Prinz Philip: Ehemann der Queen aus dem Krankenhaus entlassen

10.06.2012 > 00:00

© Getty Images

Am englischen Königshof macht sich Erleichterung breit: Prinz Philip ist aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Der Ehemann von Queen Elizabeth II. hatte die vergangenen sechs Tage in einer Londoner Klinik verbracht, nachdem er sich eine Blasenentzündung zugezogen hatte.

Und als ob dass nicht schon schlimm genug gewesen wäre, hat Prinz Philip dadurch auch noch einen großen Teil der Feierlichkeiten anlässlich des Diamantenen Thronjubiläums seiner Ehefrau Queen Elizabeth II. verpasst.

Eine gute Neuigkeit gibt es nun aber doch: Denn zumindest ist Prinz Philip pünktlich zu seinem 91. Geburtstag genesen und aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Seinen Geburtstag kann der Ehemann der Queen nun also im Kreise seiner Lieben feiern.

Ein Palastsprecher bestätigte, dass es Prinz Philip "immer besser" gehe und er "seine Genesung nun zu Hause fortsetzen" könne.

Prinz Philip hatte sich die Blasenentzündung wahrscheinlich während der Schiffsparade am vergangenen Wochenende zugezogen. Die Parade war Teil der Feierlichkeiten anlässlich des Thronjubiläums. Stundenlang hatten Prinz Philip und seine Ehefrau Queen Elizabeth II. bei nasskaltem Wetter an Deck eines Schiffs gestanden.

Lieblinge der Redaktion