Prinz William: Baby-Bericht "nicht wahr"

Prinz William: Baby-Bericht "nicht wahr"

16.06.2010 > 00:00

Ein Sprecher für Prinz William hat einen US-Bericht dementiert, seine Freundin Kate Middleton sei heimlich schwanger, und den Artikel als "einen Haufen Unsinn" zurückgewiesen. Die US-Zeitschrift "Star" hat eine Titelseiten-Geschichte über das junge Paar gebracht, mit der Überschrift: "Williams Prinzessinnen-Braut schwanger!" Ein Insider sagt der Zeitschrift: "William war auf seinem Militärstützpunkt in Nord-Wales, als Kate ihn anrief. Sie schluchzte so sehr, dass sie die Worte kaum herausbekommen konnte. Sie sagte ihm, dass sie trotz ihrer Vorsichtsmaßnahmen schwanger ist." Der Insider behauptete weiter, die unerwarteten Baby-Neuigkeiten hätten Palast-Beamte in Panik versetzt: "Hinter den Kulissen sind die königlichen Kreise in absoluter Panik. Sie wissen einfach nicht, was sie tun sollen." Ein Sprecher für die offizielle Londoner Residenz des Prinzen, Clarence House, hat den Bericht jedoch dementiert und erklärt, dass er "überhaupt nicht wahr ist". Der Sprecher weiter: "Das ist ein Haufen Unsinn." Das Paar kam 2005 zusammen und trennte sich 2007 kurzzeitig, bevor sie ihre Romanze wieder aufleben ließen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion