Ein Traumpaar, das bald Traumhochzeit feiern wird: Chris O'Neil und Prinzessin Madeleine von Schweden.

Prinzessin Madeleine: Bleibt ihr Mann ohne Titel?

22.05.2013 > 00:00

© Slaven Vlasic / Getty Images

Am 30. Juni 2013 ist es endlich soweit. Prinzessin Madeleine von Schweden (30) wird ihrem Verlobten, dem Finanzmann Finanzmann Chris O'Neill (38), das Ja-Wort geben.

Um 16 Uhr wird die Trauung in der Schlosskirche stattfinden. Im Anschluss wird das frisch vermählte Paar in einer Kutsche durch Stockholms Altstadt fahren und dann gemeinsam mit ihren Gästen auf einem Schiff durch den verwinkelt-romantischen Mälaren-See mit seinen unzähligen kleinen Inseln hinaus nach Schloss Drottningholm fahren.

Chris O'Neill wird dann bereits der Gatte von Prinzessin Madeleine sein, zum Prinzen oder Herzog macht ihn dies allerdings noch lange nicht.

Geplante Ernennungen wurden seitens des Königshauses bislang nicht bekannt gegeben. Die Vermutung liegt nahe, dass es Schwierigkeiten wegen der Herkunft von Chris O'Neill gibt. Da er kein Schwede ist und noch nicht einmal die Muttersprache seiner Zukünftigen beherrscht.

Zumindest der "Serafimer-Orden" ist ihm sicher. Dieser Orden ist der Höchste des Landes. Alle Mitglieder der königlichen Familie tragen die blaue Schärpe des Ordens.

Diesen Orden wird Chris O'Neill vermutlich unmittelbar nach der Trauung in Empfang nehmen dürfen.

Und ob er doch noch zum Prinzen geadelt wird, wird die Zukunft zeigen.

Lieblinge der Redaktion