Prinzessin Madeleine und Christopher O'Neil sind jetzt verheiratet

Prinzessin Madeleine: Traumhochzeit in Stockholm

08.06.2013 > 00:00

© Getty Images

Sie haben sich getraut: Prinzessin Madeleine von Schweden (30) und ihr anglo-amerikanischer Banker Christopher O'Neill haben sich heute in einer märchenhaften Traumhochzeit das Eheversprechen gegeben.

Um 16 Uhr begann die Zeremonie in der Stockholmer Schlosskirche mit rund 400 Gästen - darunter jede Menge Royals, Unternehmer und ganz private Freunde des Brautpaares.

Schon während der Trauung zeigt sich Bräutigam Chris sehr emotional, verdrückte sogar ein Tränchen. Als das frisch getraute Ehepaar dann aus der Kirche schritt, konnte sich Chris nicht mehr zurückhalten. Gleich dreimal küsste er seine Madeleine vor hunderten von umstehenden Zuschauern.

Nach der kirchlichen Trauung zog sich das Paar etwas zurück, um die offiziellen Hochzeitsfotos schießen zu lassen. Gleich geht es dann noch auf eine kleine Runde durch die Stadt mit der Kutsche.

Danach geht es mit einer romantischen Bootsfahrt mit den Gäste nach Schloss Drottningholms, wo das Hochzeitsbankett stattfinden wird.

Heute Abend darf also noch einmal ausgiebig gefeiert werden. Dann setzt sich das Brautpaar in die Flitterwochen ab. Der Zielort ist natürlich strengstens geheim, aber es wird gemunkelt, es ginge in die Karibik.

Zu schnell wird Madeleine und Chris dann jedoch der Alltag wieder einholen. Chris hat einen königlichen Titel offiziell abgelehnt. Er wird weiterhin als Banker arbeiten und Madeleine für die Stiftung "Childhood", die ihre Mutter gegründet hat. Daher ist es höchstwahrscheinlich, dass beide auch weiterhin in New York wohnen werden.

Die Schweden werden das sicherlich nicht gerne sehen, aber wenn es mit dem Nachwuchs ebenso schnell geht, wie mit der Hochzeit - erst vor zweieinhalb Jahren lernten sich Madeleine und Chris kennen -, dann werden wohl schnell alle wieder versöhnt sein...

Lieblinge der Redaktion