Promi Big Brother: Aaron Troschke macht sich unbeliebt

Promi Big Brother: Aaron Troschke macht sich unbeliebt

26.08.2014 > 00:00

© YouTube/Hey Aaron

Für Aaron Troschke stehen die Chancen auf den Sieg bei "Promi Big Brother" ziemlich gut ihr habt ihn ja schon zu eurem Favoriten erkoren! Bei einigen seiner Mitbewohner im BB-Haus hat sich der Youtube-Star nun aber ziemlich unbeliebt gemacht.

Denn als er mit seiner "Gang" von oben am dekadent gedeckten Frühstückstisch die erste Mahlzeit des Tages einnimmt, sehen die seit Tagen völlig ausgehungerten PBB-Bewohner im "Unten"-Bereich live dabei zu. Dass scheint Aaron Troschke irgendwie zu ahnen und macht einen flapsigen Spruch, der ihm nun zum Verhängnis werden könnte.

"Denkt dran, immer schön angewidert gucken, die von "unten" könnten ja zusehen", sagt der "Wer wird Millionär"-Kandidat sinngemäß und bringt seine Teamkollegen im Keller damit innerlich zum kochen. "Das war so herablassend von ihm. Ich war schon echt schockiert", erklärt Claudia Effenberg und erhält damit große Zustimmung von ihren Zellengenossen.

"Ich hab so einen Hals gerade. So einen Schweinehals", schimpft Hubert Kah, der noch einen weiteren Grund der Erpörung ausmacht: Schließlich isst Aaron Troschke SEINE geliebte Nutella: "Der macht meine Nutella auf, ich bring ihn um! Der bestreicht es auch noch So isst man keine Nutella!"

Auch wenn Aaron seinen Spruch, wie er später auch erklärt, überhaupt nicht böse gemeint hat, so fühlten sich Ronald Schill und Co. Ziemlich provoziert. Für Michael Wendler steht Aaron Troschke, der bereits ein heimliches Video aus dem Haus gesendet hat, nun ganz weit oben auf der Liste derer, die er künftig nominieren will. Droht dem 25 Jährigen nach diesem kleinen Fauxpas jetzt die Rache des Publikums?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion