Juliette Schoppmann, Daisy Dee, Yvonne de Bark, Rolfe Scheider

Promi Shopping Queen: Schlimmste Folge ever?

26.05.2014 > 00:00

© VOX/Bernd Michael Maurer

Die gute Nachricht zuerst: Yvonne de Bark ist die neue "Promi Shopping Queen". Diesen Titel hat sich der ehemalige "Unter Uns"-Star auch mehr als verdient. Als Trostpflaster quasi. Denn: Was sich die Schauspielerin in der gestrigen Folge gefallen lassen musste, ist wirklich beispiellos...

Während die 41-Jährige mit ihrer Shopping-Begleitung durch die Läden zog, inspizierten die anderen drei Kandidaten ihren Kleiderschrank. Soweit nicht ungewöhnlich. Aber: Was Daisy Dee, Rolfe Scheider und Juliette Schoppmann dann abzogen, war wohl einer der übelsten Fremdschäm-Momente ever!

Offensichtlich waren die drei von Yvonnes Kleidungsstil nicht angetan - und mit ihrer Meinung hielten sie nicht hinterm Berg. Im Gegenteil! Die drei verfielen nahezu in einen Rausch, rissen wie im Wahn Kleidungsstücke von den Bügel, warfen sie durch den Raum, tanzten wie von Sinnen im Kreis und sangen dazu ein selbsterfundenes Lied. "Das geht gar nicht!", lautete die sich immer wiederholende Zeile ihres Schmäh-Songs.

Ob das Trio in seiner Raserei vergessen hatte, dass die Kameras laufen? Anders ist dieses Lehrstück in Sachen Respektlosigkeit jedenfalls kaum zu erklären. Was die nichtsahnende Yvonne de Bark gedacht haben mag, als sie die Szenen hinterher sah, kann man sich leicht vorstellen.

Den Rückhalt der Zuschauer hat sie jedenfalls sicher. Bei Facebook machten die User ihrem Unmut Luft. Auf der Seite von Daisy Dee heißt es beispielsweise: "Ich hoffe, dir ist bewusst wie scheiße du in Shopping Queen rübergekommen bist. Wie ihr 3 euch benommen habt, ist unterste Schublade. Du bist vielleicht gut angezogen, aber der Charakter ist hässlich." Die anderen negativen Kommentare hat die Moderatorin bereits gelöscht.

Aber auch Rolf Scheider und Juliette Schoppmann kommen nicht besser weg. "Ich habe selten so ein respektloses Verhalten gesehen. Es ist das eine, wenn man den Geschmack und Stil eines anderen nicht mag, aber es ist ein Unding, sich so dermaßen vor laufender Kamera darüber lustig zu machen", "Primitiv und unhöflich", " Unmöglich, wie kann man sich nur so benehmen", "Ekelhaft", "Das war gerade echt Fremdschämen hoch 10... Wie kann man nur so mit fremden Eigentum umgehen???", lauten die Kommentare.

Es gibt also doch ausgleichende Gerechtigkeit. Denn: Mit ihrem unmöglichen Verhalten haben sich die drei offenbar keinen Gefallen getan...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion