Ist nicht schon das Film-Plakat wirklich zum Fürchten?

The Purge: Teil 2 wird schon geplant!

11.06.2013 > 00:00

© Universal Pictures

Wer dachte, dass Horror-Filme abgelatscht sind und immer die gleiche Handlung aufweisen, wird von "The Purge - Die Säuberung" auf schaurige Art und Weise nun von dem Gegenteil überzeugt.

Erst letzte Woche lief der Film in den deutschen Kinos an und schon lassen sich erstaunliche Besucherzahlen vermerken. In den USA sind bereits 34 Millionen Dollar durch die Kino-Besucher in die Kassen gespielt worden und weltweit 37,5 Millionen Dollar.

Das ist ein wirklich bemerkenswertes Ergebnis für einen Film von diesem Genre. Doch wenn man erfährt, dass der Produzent Jason Blum hinter dem Grusel-Schocker steht, schockt einen rein gar nichts mehr. Jason Blum ist nämlich auch der Produzent von "Paranormal Activity 4" gewesen, der selbst viele Horrorthriller-Liebhaber unter das Sofa trieb.

"The Purge - Die Säuberung" handelt von einer komplett heilen Welt. Kaum Kriminalität und Aggressionen und auch eine enorm geringe Arbeitslosenquote von gerade mal einem Prozent sind in der Bilderbuch-Welt vorherrschend.

Doch irgendwo stauen sich die unterdrückten Gefühle der Menschen auf. So beschließt die Regierung von Amerika, dass es einmal im Jahr eine Nacht gibt, in der es einfach keine Regel gibt. Jeder kann töten, klauen und sich daneben benehmen ganz ohne, dass die Taten geahndet werden. Diese zwölf Stunden sind quasi ein Ausgleich für ein Jahr gutes Benehmen der Bürger. In dieser Nacht ist sich jeder selbst der Nächste und viele Bewohner haben extra für diese Nacht spezielle Sicherheitssysteme.

So auch Familie Sandin, doch alle beschützenden Systeme helfen nichts, wenn man den meist gesuchten Mann der Nacht freiwillig in sein Haus lässt... Ein Kampf um Leben und Tod mit merkwürdig maskierten Gestalten beginnt...

Wer den Film schon gesehen hat und wer auch so begeistert war, kann sich nun freuen. Jason Blum verkündete nach dem grandiosen Start des Films bei Twitter: ' "The Purge 2" ist in Entwicklung'. Ob Blum wieder auf den Autor und Regisseur James DeMonaco zurückgreift, oder diese Stelle neu besetzten wird um neuen Wind in den zweiten Teil zu bringen, ist bisher aber noch unklar.

Lieblinge der Redaktion