Quentin Tarantino: Zusammenarbeit mit Johnny Depp?

Quentin Tarantino: Total-Ausraster im Interview

11.01.2013 > 00:00

Einem Vulkan gleich ist Regisseur Quentin Tarantino (49) während eines Interviews explodiert.

Grund für den Ausraster: Die wiederholte Frage des Journalisten, ob er denke, gewalttätige Filme würden eine Verbindung zu Gewalttaten, wie etwa Amokläufen an Schulen, haben.

Daraufhin sah der "Django Unchained"-Regisseur rot. Er sei nicht hier um über Gewalt zu reden, sondern um seinen Film zu verkaufen.

Auf die erneute Frage des Journalisten erwiderte der 49-Jährige, dass er nicht darauf antworten werde, da er nicht sein "Sklave" und der Journalist nicht sein "Meister" sei.

"Ich mach dich platt", schrie Quentin Tarantino dem Journalisten entgegen, als dieser partout nicht aufhören wollte, Quentin Tarantino in eine Ecke zu drängen.

"Das ist Werbung für meinen Film", betonte der Regisseur.

"Und ich bin hier, um über ernste Sachverhalte zu sprechen", erwiderte der Journalist.

"Dazu lade ich Sie auch recht herzlich ein. Aber ich rede nicht mehr über Dinge, über die ich schon ausgiebig gesprochen habe", konterte Tarantino.

Der Schlagabtausch zwischen dem Journalisten und Quentin Tarantino dauert amüsante achteinhalb Minuten, in denen man sich immer wieder fragt: Warum hören beide nicht einfach auf?

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion