Quincy Jones klagt

Quincy Jones verklagt Jackson-Familie

26.10.2013 > 00:00

© GettyImages

Es scheint, als würde der ,King of Pop' auch Jahre nach seinem Tod keine Ruhe finden.

Über 35 Jahre arbeitete Quincy Jones mit Michael Jackson zusammen. Doch offenbar ist der Musikproduzent der Meinung, dass er nicht ausreichend bezahlt wurde und hat am Freitag Klage gegen die Jackson-Erben eingereicht. Dabei soll es um einen Betrag in Höhe von mindestens zehn Millionen Dollar gehen.

Laut ,WELT' soll Jones kritisieren, dass die Jackson-Familie einige Hits und Shows neu herausgegeben hat, ohne ihn an dem Gewinn zu beteiligen. Außerdem soll er bei dem Film "This is it" nicht als Musikproduzent aufgeführt worden sein.

Die Nachlassverwaltung von Michael Jackson äußerte sich mit einer knappen Erklärung zu der Klage: "Nach unserem besten Wissen ist Herr Jones über schätzungsweise mehr als 35 Jahre für seine Arbeit mit Michael angemessen entschädigt worden."

Trotzdem fordert der Musikproduzent, dass die Erben ihre Einkünfte aus dem Film offenlegen müssen, um errechnen zu können, wie viel Geld ihm nachträglich zusteht.

Bleibt abzuwarten, ob der Richter der Bitte nachgeht und ob die Klage tatsächlich berechtigt ist...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion