Die Rap-Band "Qult" will das "Supertalent" verbieten

Qult: Diese Rapper wollen das Supertalent verbieten!

11.10.2013 > 00:00

© Youtube

Egal, ob sie es nun schaffen, die Ausstrahlung ihres "Supertalent"-Auftritts zu verhindern oder nicht - eines steht fest: Ihren Bekanntheitsgrad haben die Rapper von "Qult" auf jeden Fall gesteigert.

Die Rap-Band fühlte sich von Poptitan Dieter Bohlen ungerecht behandelt und schaffte es tatsächlich, eine einstweilige Verfügung zu erwirken - zumindest vorerst. RTL hat bereits Widerspruch eingelegt.

Der Wirbel um ihre verpatzten "Supertalent"-Darbietung dürfte den beiden Rappern jedenfalls nicht schaden. Auf Facebook hat das Duo zwar schon immerhin 1.657 Fans - aber das ist durchaus noch ausbaufähig.

Schließlich haben die beiden Jungs bereits fünf Platten rausgebracht. Ihre neueste EP "Carpe diem" ist 2013 erschienen. Durch mehr als 500 Auftritte hat sich "Qult" bereits einen kleinen Fan-Kreis aufgebaut.

Seit 2008 machen die beiden Berliner Jens und Dave gemeinsam Musik - und hoffen noch immer auf den großen Durchbruch. Und genau deshalb wollen sie verhindern, von Dieter Bohlen vor einem Millionen-Publikum beleidigt zu werden. Der hatte ihnen nämlich an den Kopf geworfen, "aufgesetzte Rapper-Kacke" zu servieren.

Um Aufmerksamkeit zu bekommen, ist es bestimmt kein schlechter Schachzug, sich medienwirksam mit RTL anzulegen. Denn in die Schlagzeilen schaffen es die Jungs so bestimmt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion