Die "Millionärswahl" soll heute Abend anders werden.

Quoten-Desaster: "Millionärswahl" wird zum Totalausfall

11.01.2014 > 00:00

© ProSieben / SAT.1

Bereits seit Wochen bewarb ProSiebenSat.1 sein neues Show-Format: Die anstehende "Millionärswahl" solle spektakulär, interaktiv und neuartig werden. Nach zwei Ausgaben ist klar: Alle vollmundigen Ankündigungen waren nichts als heiße Luft.

Bereits die erste Ausgabe der Show startete am Donnerstag schwach, konnte nur 1,21 Millionen Zuschauer in der Zielgruppe vor die Schirme locken. Das Voting-Verfahren der Show sorgte darüber hinaus für einen regelrechten Shitstorm unter Zuschauern und Kritikern. Für die zweite Ausgabe der Sendung, die am Freitag auf Sat.1 ausgestrahlt wurde, wurde das Verfahren dementsprechend überarbeitet genutzt hat es wenig.

Mit nur rund 620.000 Zuschauern in der Zielgruppe halbierte sich der Wert des Vortages noch einmal fast. Der katastrophale Marktanteil: 5,6 Prozent. Insgesamt wurde sogar die Millionenmarke verpasst nur 0,98 Millionen Zuschauer schalteten ein, sorgten für einen miserablen Gesamtmarktanteil von 3,2 Prozent.

Am nächsten Donnerstag geht es mit "Millionärswahl" weiter vermutlich im Sinkflug.

Lieblinge der Redaktion