"Deutschland sucht den Superstar" befindet sich im Quoten-Sinkflug

Quoten wie in alten Zeiten: DSDS ist wieder da!

26.01.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Nachdem RTL sich in den vergangenen Jahren immer wieder Sorgen um sein Casting-Schlachtschiff hatte machen müssen, läuft "Deutschland sucht den Superstar" in der elften Staffel wieder zu Höchstform auf.

Am Samstagabend konnten Dieter Bohlen (59) und seine Jury-Kollegen durchschnittlich 5,6 Millionen Zuschauer vor die Schirme locken kurz vor Beginn des Dschungelcamps sogar gut sieben Millionen! Nicht nur das: Die Castingshow zog in der Zielgruppe mit 3,32 Millionen Zuschauern und einem Markanteil von 27,8 Prozent sogar deutlich am ZDF-Sorgenkind "Wetten, dass...?" vorbei.

Doch was ist der Grund für den Erfolg der aktuellen DSDS-Staffel? Die Jury ist die unbeliebteste seit langem, viele Zuschauer sind von Kay One (29), Mieze Katz (34) und Marianne Rosenberg (58) genervt - und selbstverständlich wird auch in diesem Jahr wieder kein "Superstar" gefunden werden.

Egal: Peinliche Auftritte, die üblichen Bohlen-Sprüche und skurrile Kandidaten ziehen wieder!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion