"Got to Dance" siegte gegen "Pool Champions".

Quotenduell: Got to Dance schlägt Pool Champions

29.06.2013 > 00:00

© RTL/Pro7

Was wollten die TV-Zuschauer gestern Abend lieber sehen: Beeidruckende Tanz-Performances oder Promis im Bade-Outfit?

Die Antwort ist eindeutig: Die Tanz-Castingshow "Got to Dance" konnte sich im Quoten-Duell klar gegen "Pool Champions" durchsetzen.

In der zweiten Woche rauschten die Einschaltquoten für das RTL-Format steil bergab.

Der erste Eindruck schien nicht viele Zuschauer überzeugt zu haben. Schalteten in Woche eins noch rund drei Millionen Zuschauer ein, so waren es gestern Abend nur noch 2,31 Millionen.

Der Marktanteil von "Pool Champions" lag bei mauen 8,7 Prozent - ein für RTL-Verhältnisse sehr schwaches Ergebnis.

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte man nur noch 12,7 Prozent Marktanteil, was ein Minus von deutlichen sechs Prozentpunkten bedeutet.

Konnte RTL in der Vorwoche noch klar gegen "Got to Dance" siegen, so fiel der Sender gestern weit hinter die Konkurrenzsender-Show zurück.

Denn "Got to Dance" meisterte den Wechsel von den zackigen Castings zu den Live-Shows mit Bravour.

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte die Sendung einen Marktanteil von stattlichen 15,7 Prozent.

Das war zwar etwas weniger als der Wert vom Vortag bei Pro7, aber lag doch 0,8 Prozentpunkte über dem Wert der Vorwoche bei Sat.1.

Insgesamt interessierten sich 1,45 Millionen der 14- bis 49-Jährigen Zuschauer für die Tanz-Show.

Im Duell Badespaß vz. Tanz-Performances bleibt es also spannend...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion