Stefan Raab schlug sie alle

Quotenduell: Raab vor DSDS

26.04.2015 > 00:00

© Getty Images

Es war ein langer Fernsehabend für die Fans von ProSieben und RTL, denn um 20.15 Uhr traten mit "Schlag den Raab" und "Deutschland sucht den Superstar" gleich zwei große Shows gegeneinander an.

Zwar wurde Stefan Raab (48) von seiner Kontrahentin Maria geschlagen, den Kampf der Quotengiganten konnte er jedoch souverän für sich entscheiden.

Ganze 22,5 Prozent der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, also rund 1,87 Millionen Zuschauer schalteten laut DWDL zur 52. "Schlag den Raab"-Show ein und bescherten Stefan Raab damit den Tagessieg in puncto Quoten.

Für DSDS lief es dagegen etwas schlechter: Nur 18,4 Prozent der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen und damit 1,79 Millionen Zuschauer wollten sehen, wie sich die Top 10-Kandidaten in Ischgl so machten. Im Vergleich zu den teils drastischen Quotentiefs der letzten Wochen dürfen sich Dieter Bohlen (61) und Co damit über ein Wenig Aufwind für DSDS freuen, das Konzept der Eventshows scheint also durchaus aufzugehen.

Auch insgesamt landete jedoch Stefan Raab mit einem Marktanteil von 12,7 Prozent vor DSDS mit 11,7 Prozent.

Tja, am Ende hat der Raab dann also doch noch jemanden geschlagen! Und den Bohlen zu schlagen ist ja nun auch wirklich kein schlechtes Trostpflaster...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion