R. Kelly

R. Kelly: Er soll Frauen in einer Sex-Sekte gefangen halten

17.07.2017 > 17:43

© getty

R. Kelly: Er soll Frauen in einer Sex-Sekte gefangen halten - Überraschend sind diese Anschuldigungen wahrlich nicht. Seit seinem großen Hit "I Believe I Can Fly" machte Sänger R. Kelly hauptsächlich durch seine sexuellen Verfehlungen von sich reden. So musste er sich unter anderem dem Vorwurf der Kinderpornografie stellen, kam aber doch noch davon. Nun berichtet Buzzfeed, er halte sechs Frauen gefangen, die ihm auf Abruf "zu Diensten" seien müssen.

R. Kelly hat Steuerschulden

R. Kelly hat Steuerschulden

Es heißt, die Frauen würden in Häusern in Vororten von Chicago und Atlanta wie Sklavinnen gehalten werden. R. Kelly würde ihren gesamten Alltag bestimmten - was sie essen, trinken, wie sie sich kleiden und natürlich auch, wann sie mit ihm welche Sexpraktiken durchzuführen haben. In diesem "Cult" würden die Frauen, die der Sänger sich angeblich aus Fans rekrutiert habe ihn "Daddy" nennen müssen und er nennt sie "Babies"...

Der Journalist Jim DeRogatis versucht nun gemeinsam mit der Mutter einer der Mädchen, seine Sex-Sekte hochgehen zu lassen. Das gestaltet sich allerdings nicht all zu leicht. Alle der Frauen seien volljährig und hätte der Polizei gegenüber ausgesagt, dass es ihnen gut gehe. 

 
TAGS:
Derbe Regenjacke
 
Preis: EUR 149,90
Bikini
 
Preis: EUR 17,98 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
 
Preis: EUR 9,99
Lieblinge der Redaktion