Rach deckt auf: Familie Dahmen will das Experiment abbrechen!

Rach deckt auf: Familie Dahmen wollte das Ernährungs-Experiment abbrechen!

17.06.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Eines macht Starkoch Christian Rach gleich zu Beginn seiner neuen RTL-Doku deutlich: Es wäre völlig falsch, mit dem Finger auf Familie Dahmen zu zeigen. Schließlich ist ein Großteil der deutschen Bevölkerung nahezu süchtig nach Fast-Food und anderem extrem zuckerhaltigem Essen. Familie Dahmen aus "Rach deckt auf" ist nur ein extremes Beispiel dafür, wie abhängig Zucker uns machen kann.

Um das deutlich zu machen, führt Christian Rach bei "Rach deckt auf" ein Ernährungs-Experiment der besonderen Art mit Familie Dahmen durch: Eine ganze Woche ohne Zucker! Was für manch einen kein großes Problem darstellt, ist für Familie Dahmen die Hölle:

Das Essen, das Familie Dahmen für die zuckerfreie Woche zur Verfügung steht, stößt auf wenig Begeisterung bei der vierköpfigen Familie. Bereits nach wenigen Stunden schalten die Fast-Food-Junkies die im Haus installierten Kameras ab und wollen das Ernährungs-Experiment sogar abbrechen!

Alle hängen in den Seilen, sind extrem reizbar und klagen sogar über Migräne, Übelkeit und Gliederschmerzen. Besonders Vater ... bemerkt, dass er zunehmend aggressiver wird und bei der nächsten Kleinigkeit an die Decke gehen wird. Alles verhält sich, wie bei einem echten Entzug von Drogen. Und genau das ist Zucker eine Droge, die süchtig macht. Dabei braucht der menschliche Körper gar keinen Zucker, weil er in der Lage ist, diesen selbst zu produzieren, so erklärt ein Arzt bei "Rach deckt auf".

Dadurch wird Christian Rach erneut klar, wie abhängig Familie Dahmen wirklich ist! Am Ende scheint es, als habe Familie Dahmen nochmal die Kurve gekriegt und verstanden, dass sie ihre Ernährung dauerhaft umstellen müssen.

Lieblinge der Redaktion