Bei "Rach deckt auf" werden die Tricks der Industrie entlarvt, die uns zuckersüchtig macht!

Rach deckt auf: So werden wir zuckersüchtig gemacht!

17.06.2013 > 00:00

© RTL / Frank Hempel

Christian Rach und Familie Dahmen zeigen in der ersten Ausgabe von "Rach deckt auf", wie süchtig die Droge Zucker wirklich machen kann. Besonders schockierend an der Sache: Die Industrie scheint uns gezielt zuckersüchtig zu machen und zwar rein aus Profitgier!

So deckt Christian Rach die Tricks auf, mit denen wir zuckersüchtig gemacht werden, und damit immer mehr essen und somit kaufen wollen. Die empfohlene Tagesdosis beispielsweise an Zucker, die in der Regel auf der Produktverpackung in Prozentzahlen angegeben wird, ist im Grunde ein wahlloser Wert und nicht gebunden an festgesetzte Richtlinien.

Christian Rach stellt einige Verantwortliche zur Rede und erhält etliche Ausreden. Ein Lebensmittelchemiker ist dafür erstaunlich ehrlich: Das Ziel sei es nicht, die Menschen dick zu machen, sondern ihnen das zu geben, was sie wollen und das ist eben Zucker!

Familie Dahmen, die sich bei "Rach deckt auf" einem Ernährungsexperiment unterzieht und dabei an ihre Grenzen stößt, bestellt im Internet Produkte aus den USA, die angeblich Null Kalorien und keinen Zucker haben. Im Grunde ein Selbstbetrug: Denn nicht nur die Angaben auf der Verpackung sind trügerisch, auch die Inhaltsstoffe sind vergleichbar mit denen von Tapetenkleister!

Dabei deckt Christian Rach auf, dass es längst auch gesundes Fast-Food gibt. Und das ausgerechnet in London, der Stadt der fettigen Fish and Chips und Baked Beans! Allmählich sollen diese gesunden Fast-Food-Angebote auch in Deutschland verstärkt auf den Markt kommen. Nur so kann verhindert werden, dass wir weiterhin absichtlich zuckersüchtig gemacht werden...

Lieblinge der Redaktion