Rachel McAdams verursacht Auffahrunfall

Rachel McAdams verursacht Auffahrunfall

06.09.2012 > 00:00

Rachel McAdams verursachte gestern in Los Angeles einen kleinen Autounfall - die Schauspielerin blieb Medienberichten zufolge jedoch unverletzt. Die "Midnight in Paris"-Darstellerin verursachte gestern ein Verkehrschaos, als sie mit ihrem Wagen durch Los Angeles fuhr und versehentlich in ein anderes Auto krachte. Bei dem Unfall wurde jedoch niemand verletzt und McAdams kam lediglich mit einem Schrecken davon, berichtet die Klatschseite "celebrity-gossip.net". Demzufolge hatte sich der Unfall mit Blechschaden nach einem Regenschauer ereignet, infolge dessen McAdams kurzzeitig die Kontrolle über ihren roten Mini Cooper verlor. Augenzeugen berichteten zudem, dass die Aktrice sich nach dem Rumms vorbildlich verhalten habe. So habe sie kurz mit der Fahrerin des anderen Wagens gesprochen, bevor sie ihren Mini ordnungsgemäß ein Stück weiter am Straßenrand abstellte. Anschließend setzte sie ihren Weg zu Fuß fort. © WENN

Lieblinge der Redaktion