Radost Bokel: Momo ist geschieden!

Radost Bokel: Momo ist geschieden!

10.03.2015 > 00:00

© WENN.com

Unvergessen wie Lockenkopf "Momo" im gleichnamigen Film auf der Suche nach der gestohlenen Zeit war . Im wahren Leben hat Momo-Darstellerin Radost Bokel leider etwas verloren, die Liebe. Der einstige Kinderstar ist geschieden.

Sechs Jahre lang war der ehemalige "Playboy"-Nackedei mit dem Musiker Tyler Woods verheiratet. Das Paar lebte gemeinsam in den USA, im Mai 2009 kam ihr gemeinsamer Sohn TJ auf die Welt. Aber so richtig wohl fühlte sich die Schauspielerin nicht in Amerika, die Sehnsucht nach Deutschland war groß. Daran scheiterte letztendlich auch die Liebe, wie Radost Bokel "Bild" gegenüber eingesteht: "Ich bin ja USA-Fan. Zum Urlaub machen toll. Aber dort zu leben, nicht mein Ding. Ich wollte nicht in den USA bleiben, mein Ex-Mann nicht in Deutschland. Und eine Fernbeziehung, das ist doch Blödsinn. Irgendwann entliebt man sich! Das war nicht leicht zu akzeptieren. Ich musste aber einen Schlussstrich ziehen, wir beide mussten das, um wieder glücklich zu werden."

Das Paar trennte sich und der "Momo"-Star lebt nun wieder in Deutschland. Böses Blut gibt es zwischen dem einstigen Paar jedoch nicht: "Kein Rosenkrieg. Kein Streit. Wir haben uns einfach auseinandergelebt. Mehr nicht. Wir skypen viel. Allein schon wegen TJ."

Jetzt versucht Radost Bokel wieder als Schauspielerin Fuß zu fassen, demnächst stehen Dreharbeiten für "Kreuzfahrt ins Glück" an. Und wer weiß, vielleicht findet "Momo" ja auch bald wieder in der Liebe ihr Glück.

Lieblinge der Redaktion