Sie geben die Hoffnung nicht auf

Rafael van der Vaart: Er wollte Sabia einen Ring zur Geburt schenken

08.12.2013 > 00:00

© GettyImages

Kann es eigentlich noch trauriger werden?

Es ist momentan wahrscheinlich die schwerste Zeit in der gemeinsamen Beziehung von Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart. Das Paar hatte sich auf ein gemeinsames Kind gefreut und es am Donnerstag im fünften Monat verloren.

Besonders bitter: Wie BILD berichtet, soll Rafael seiner Sabia bereits einen Ring beim Juwelier bestellt haben, den er ihr zur Geburt schenken wollte. Es sollte ein romantisches Geschenk werden, an das sie sich ihr Leben lang erinnern sollte.

Doch niemand konnte damit rechnen, dass das Baby nicht überlebensfähig war. Der Ring wurde sofort wieder abbestellt, denn er könnte niemals mehr die Freude und Hoffnung symbolisieren, die für die Geburt und Beziehung der beiden stehen sollte.

Dennoch geben sie die Hoffnung nicht auf. Um den Verlust zu verkraften, legt Rafael momentan sehr viel Wert darauf, Zeit mit seiner Liebsten zu verbringen und hat alle Spieltermine abgesagt.

Hoffentlich geht es ihm und Sabia bald besser und sie können gemeinsam in eine neue und glücklichere Zukunft blicken.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion