Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart sollen sich getrennt haben

Rafael van der Vaart muss in Hamburg bleiben

13.08.2014 > 00:00

© WENN

Rafael van der Vaart darf nicht wieder zu Ajax Amsterdam wechseln. Der Fußballer bleibt in Deutschland und wird weiterhin für den HSV kicken.

Das hat jetzt der Klub-Chef Dietmar Beiersdorfer gegenüber der Bild bestätigt: "Ich baue auf Rafael. Er macht einen guten Eindruck. Ich bin froh, dass er bei uns ist. Rafa ist ein hervorragender Spieler."

Ein Umzug in die Niederlande ist für Rafael van der Vaart und seine Freundin Sabia Boulahrouz ist damit ausgeschlossen. Schon länger gab es Gerüchte darüber, dass die Familie Deutschland verlassen möchte.

Seine Ex-Frau Sylvie Meis sucht angeblich bereits nach einer Wohnung in Amsterdam, um dort einen Neustart zu wagen. Nachdem Rafael van der Vaart diesen Schritt auf keinen Fall gehen wird, wird die Zukunft besonders für deren gemeinsamen Sohn Damian schwer. Er wird dann wohl nicht nur zwischen zwei Wohnungen sondern auch zwischen zwei Ländern pendeln müssen.

Dietmar Beiersdorfer hat auch bestätigt, dass es Rafael van der Vaart wieder besser geht. Nach der Fehlgeburt war er schwer angeschlagen gewesen. Nun blickt er wieder positiv in die Zukunft: "Wir haben viele Sachen besprochen, auch private Dinge. Ich habe mir ein genaues Bild gemacht. Er ist 100 Prozent fit in Kopf und Körper", so der Klub-Chef.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion