Rainer Meifert spielte bei GZSZ Dr. Jan Wittenberg

Rainer Meifert: Der Ex-GZSZ-Star lästert über die Serie ab

25.11.2013 > 00:00

© Wenn

Bei GZSZ spielte er von 1998 bis 2000 Frauenschwarm Dr. Jan Wittenberg. Doch Schauspieler Rainer Meifert (46) hat nicht nur positive Erinnerungen an seine Zeit bei der Daily Soap. Er erinnert sich an viel Neid und Missgunst am Set.

Die aktuellen Rauswürfe von Isabell Horn und Felix von Jascheroff kann Rainer Meifert nicht nachvollziehen - zumal die beiden zu den Zuschauerlieblingen zählen.

"Das ist so dumm", empörte er sich gegenüber der "B.Z.". "In Amerika wissen Produzenten, wie man Serienstars gut promoten kann, aber hier in Deutschland sind alle so kleinkariert, dass sofort dieses Negativdenken aufkommt, dass man den Machern etwas wegnehmen und sein eigenes Ding machen will, was absoluter Quatsch ist. Total unprofessionelles Verhalten."

Er selbst habe die Serie seinerzeit auf eigenen Wunsch verlassen, wie er betont. "Damals wechselten ständig die Produzenten, und die Storyschreiber waren ganz schlecht. Außerdem wollten die nicht, dass jemand wie ich ständig in der ARD und im ZDF zu sehen ist. Schön blöd! Durch diese Crosspromotion hatten wir damals ja Rekordquoten bei 'GZSZ'. Aber es herrschten am Set noch eine große Ost-Mentalität und sehr viel Neid, weil ich damals einer der Stars im Ensemble war", wettert er.

An sein Serien-Aus kann sich Rainer Meifert, der auch als Sänger und Model arbeitete, noch genau erinnern: "Meine Rolle hat sich in die Tochter meiner Freundin verliebt. Das konnte ich moralisch-ethisch nicht vereinbaren. Und dann hat es ein relativ schlimmes Ende mit meinem Charakter genommen: Ich bin nach Hannover gefahren."

Eine Rückkehr kann er sich trotz der Vorkommnisse vorstellen. "Die Produzenten von damals sind lange weg. Also kein Problem", sagt er.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion