Raúl Richter verrät: So tickt die DSDS-Jury wirklich!

Raúl Richter verrät: So tickt die DSDS-Jury wirklich!

09.02.2013 > 00:00

© Patrick Hoffmann/WENN.com

Seit nunmehr zehn Jahren ist DSDS ein fester Bestandteil der deutschen Fernsehlandschaft. Doch auch wenn sich das Grundprinzip der Show wenig verändert hat, gibt es in der diesjährigen Jubiläumsstaffel eine wesentliche Neuerung erstmals müssen sich die Kandidaten dem Urteil einer reinen Männerjury stellen.

Fehlt da nicht ein bisschen Frauenpower hinter dem Jurypult? "Nein",meint Rául Richter, seines Zeichens neuer Moderator des Castingformats. Auf der "Movie meets Media" erzählt er uns im Interview nämlich, dass er Dieter Bohlen und Co. auch ohne weibliche Unterstützung für sehr unterhaltsam halte: "Ich finde das so mal ganz interessant. Vor allem ist die Jury jetzt knallhart und beurteilt sehr genau. Das ist eben mal was anderes."

Und dann verrät er auch noch, worauf die einzelnen Juroren besonderen Wert legen. Neben dem Gesang sei wer hätte das gedacht natürlich auch das Styling und das Aussehen der Kandidaten nicht ganz unwichtig. Und wie sieht's mit der Rollenverteilung innerhalb der Jury aus? "Ich glaube, Bill ist eher so der emotionalere Part", berichtet Rául von seinen bisherigen Erfahrungen: "Und Mateo ist eher derjenige, der das so cool betrachtet. Der will den Kandidaten nur Gutes."

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

TAGS:
Lieblinge der Redaktion