Peter Zwegat kehrt zu RTL zurück

"Raus aus den Schulden": Peter Zwegat total verzweifelt!

14.07.2015 > 00:00

© RTL / Andreas Friese

Peter Zwegat ist wieder zurückgekehrt. Der Schuldnerberater hatte in der ersten Folgen von "Raus aus den Schulden" gleich einen total komplizierten Fall.

Guiseppe (42, genannt "Pepe") gehört ein Tattoo-Studio aber nicht nur das: Er ist auch im Besitz eines riesigen Schuldenberges. Mit Justin (22) ist er zusammen. Als die Altenpflegerin ihn kennenlernte, wusste sie nichts von den Schulden. Nun kommt's gleich noch dicker: Jetzt ist sie auch noch schwanger!

Guiseppe hat seit zwei Jahren das Tattoo-Studio, aber dafür keine Krankenversicherung. Seine Rechnungen hat er seit zwei Jahren nicht bezahlt. Dann steht die Hochzeit an, welche auch einiges kostet. Doch das ist noch längst nicht alles: Für seine Kinder kann er keinen Unterhalt zahlen. Und Steuern zahlt er auch nicht. Obendrauf kommen noch 4.000 Euro Privatschulden insgesamt belaufen sich die Schulden auf 35.000 Euro, wie Peter Zwegat ausgerechnet hat.

Nun droht Pepe sogar der Knast für Peter Zwegat ist das ein fast unlösbarer Fall. Deutschlands bekanntester Schuldnerberater hat aber eine Idee: Er holt das berühmteste Tattoo-Model in den Laden! Lexy Hell meint: Er ist ein toller Tatöwierer, aber der Rest bleibt auf der Strecke unter anderem ist er nicht bei Facebook vertreten und eine Homepage gibt's auch nicht. Pepe will dennoch genauso weitermachen und dann gibt Peter Zwegat wirklich auf. Immerhin: Er hat mittlerweile eine eigene Homepage.

Lieblinge der Redaktion