Die Puppen-Frau hat keine Mimik mehr.

Real-Life-Barbie Valeria Lukyanova verliert ihr Gesicht

26.05.2013 > 00:00

© Facebook/ Valeria Lukyanova

Die Real-Life-Barbie Valeria Lukyanova (21) treibt es auf die Spitze. Jetzt ist ihr Gesicht vollends erstarrt und ganz ohne jeglichen Ausdruck.

Dass die sogenannte Puppen-Frau ein extravagantes, künstliches Aussehen hat ist nichts Neues. Sie hat es durch ihr extremes Äußeres zu hoher Popularität in den Medien gebracht. Doch wie weit wird sie noch gehen?

Mittlerweile ist ihre Mimik komplett erstarrt, wenn man sie vor sich sieht. Ihre Augen blicken ins Leere. Ihr Gegenüber vermag nicht zu erkennen, welche Emotionen in Valeria Lukyanova vorgehen.

Die Ähnlichkeit mit Barbie wird immer verblüffender. Die Arbeit am Gesamtkunstwerk von Valeria Lukyanova scheint jedoch kein Ende zu nehmen. Die Ukrainerin treibt es auf die Spitze und widmet ihr Leben ihrem Körper.

Was kommt da noch und wann wird sie sich selbst wohl endlich perfekt finden?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion