Rebbie Jackson weinte bei Oscars-Tribut an Michael

Rebbie Jackson weinte bei Oscars-Tribut an Michael

18.03.2010 > 00:00

Michael Jacksons ältere Schwester Rebbie weinte bei der kürzlichen Oscar-Verleihung - als sie beim Tribut der Academy an die Stars, die in den vergangenen zwölf Monaten gestorben waren, ein Foto ihres verstorbenen Bruders sah. Die 59-jährige Rebbie Jackson und ihr 48-jähriger Bruder Randy saßen im Publikum, als dem King Of Pop im Rahmen des alljährlichen In Memoriam-Videos der Preisverleihung gedacht wurde. Rebbie, die in der Öffentlichkeit sehr unauffällig bleibt, war tief bewegt von dem Tribut an ihren Bruder Michael. Rebbie Jackson zur Online-Ausgabe der US-Zeitschrift "People": "Als ich sein Bild sah - das war hart, da kamen Tränen." Sie enthüllt, dass ihre Familie während der schwierigen Zeit zusammengekommen ist - und ihre Mutter Katherine es liebt, alle um sich herum zu haben. Rebbie Jackson: "Wir versuchen einfach, eine Familie zu sein und uns durch all das zu helfen - es ist so viel. Ich versuche einfach, positiv zu bleiben. Aber abgesehen davon, Michaels Kindern geht es gut. Ihre (Katherine Jackson) Lieblingssache als Oma ist es, wenn alle rüberkommen und Spiele spielen, besonders Pictionary. Ständig. Alle spielen mit und wir benehmen uns alle albern. Sie ist jeden Tag eine Mutter und sie unterstützt die Kids immer." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion