Rebecca Mir kommt beim Tanztraining ins Schwitzen

Rebecca Mir kommt beim Tanztraining ins Schwitzen

06.03.2012 > 00:00

Rebecca Mir verrät jetzt, dass bereits das Training für "Let's Dance" ihr einiges abverlangt und ihr Partner sie bereits vorgewarnt hat, dass ihre langen Beine beim Tanzen hinderlich werden könnten. Die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Finalistin, die die vergangene Staffel als Zweitplatzierte beendete, wird in diesem Jahr in der Tanzsendung "Let's Dance" das Tanzbein schwingen. Wie die dunkelhaarige Schöne jetzt der Tageszeitung "B.Z." berichtet, bringt sie das Training für die anstehende Show ganz schön ins Schwitzen. "Körperspannung halten bin ich ja gewöhnt, aber Drehungen, Hüftschwung - und dann bewegen sich die Beine in eine andere Richtung als der Oberkörper - das ist ganz schön anstrengend", gestand sie. Das harte Training hinterlasse durchaus seine Spuren, fügte die 20-Jährige außerdem hinzu. "Ich hatte schon Muskelkater an Stellen, von denen ich gar nicht wusste, dass ich da Muskeln habe." Dabei sind ihr nicht alle Vorzüge, die der Schönen in der Modelbranche helfen, auch auf dem Tanzparkett dienlich. So habe ihr Tanzpartner ihr bereits zu verstehen gegeben, dass ihre langen Beinen nicht gut sind fürs Tanzen seien, scherzte sie. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion