Reese Witherspoon: Rückendeckung für Naomi Watts

Reese Witherspoon: Rückendeckung für Naomi Watts

19.12.2012 > 00:00

Reese Witherspoon möchte, dass Naomi Watts einen Oscar erhält - für ihre Darbietung in "The Impossible" hätte sie diesen mehr als verdient, beteuert sie. Die "Natürlich Blond"-Darstellerin möchte unbedingt, dass ihre Kollegin Naomi Watts einen Oscar bekommt und hat nun einen offenen Brief an die Schauspielerin geschickt, um sie bei den Oscar-Verantwortlichen ins Gespräch zu bringen. In ihrem Brief schreibt sie, dass vor allem die Darbietung in dem Tsunami-Film "The Impossible", der am 31. Januar in Deutschland anläuft, Watts für einen Goldjungen prädestiniere. "Hi Naomi, ich weiß, dass wir uns nicht gut kennen. Ich hoffe, es ist okay, dass ich mich an dich wende, denn ich kann meinen Enthusiasmus über deine Rolle in 'The Impossible' nicht zurückhalten", wendet sie sich an die Schauspielerin. "Ich war von dem Film hin und weg." Dieser sei, so Witherspoon weiter, "einer der besten Filme gewesen, die ich in meinem Leben gesehen habe. Nachdem ich ihn gesehen hatte, konnte ich 24 Stunden lang nicht sprechen. Es war mehr als nur ein Film", schwärmt sie weiter und beteuert: "Wenn ich irgendetwas damit zu tun habe, (und ich werde sprichwörtlich auf dem Sunset Boulevard für dich steppen!), dann wirst du am Ende des Februars jede erdenkliche, schöne Statue in deinen Händen halten." Der Film, in dem Naomi Watts an der Seite von Ewan McGregor zu sehen ist, erzählt die Geschichte des Tsunamis, der Weihnachten 2004 die thailändische Küste verwüstete. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion