Reese Witherspoon und ihr Mann wurden festgenommen

Reese Witherspoon sagt gar nichts mehr

23.04.2013 > 00:00

© City of Atlanta Department of Corrections / Picture Alliance

Es ist ihr also wirklich richtig peinlich! Reese Witherspoon hat bis auf weiteres alle ihre TV-Termine abgesagt. Dabei war der Terminkalender der 37-Jährigen eigentlich voll: Unter anderem hätte sie bei Shows wie "Late Night With Jimmy Fallon" und "Good Morning America" auftreten und Werbung für ihren neuen Film "Mud" machen sollen, in dem sie an der Seite von Metthew McConaughey spielt.

Stattdessen zeigt sie, dass auch Stars nur Menschen sind und, wenn sie sich schämen, auch mal zu Hause bleiben und die Bettdecke über den Kopf ziehen, bis das Gewitter abgerauscht ist.

Anfang Woche wurde Reese Witherspoon nämlich in Handschellen abgeführt, weil sie sich mit einem Polizisten angelegt hatte. Sie und ihr Mann waren mit dem Auto in eine Verkehrskontrolle geraten und offensichtlich betrunken. Reese Witherspoon flippte aus und schrie den Polizisten an: "Wissen Sie eigentlich wer ich bin? Sie werden herausfinden, wer ich bin!" Doch der Polizist war nicht beeindruckt davon, und statt ihr die gewünschte Promi-Sonderbehandlung zu gewähren, nahm er sie fest.

Kurz darauf entschuldigte sich die Schauspielerin öffentlich und betonte, dass sie ihr Benehmen zutiefst bereut. Doch weil inzwischen alle darüber Bescheid wissen, hat ihr Sauberfrau-Image einen ordentlichen Kratzer abbekommen.

Nachdem das Wichtigste, also die Entschuldigung, gesagt ist, geht Reese Witherspoon Kameras und Mikrofonen nun also eine Weile aus dem Weg, bis sich die Wogen etwas geglättet haben. Die Promo für ihren neuen Film wird also vorerst Matthew McConaughey übernehmen müssen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion