Fünf Jahre der Hoffnung sind nun vorbei

Reinhard Mey: Sein Sohn ist gestorben

21.05.2014 > 00:00

© getty

Es ist ein dunkler Tag für Liedermacher Reinhard Mey. Im Alter von 71 Jahren muss der "Über den Wolken"-Sänger erleben, wie sein Sohn Maximilian Mey mit 32 nach fünf Jahren Wachkoma stirbt.

Ein Anwalt der Familie gibt eine Erklärung ab: "Maximilian Mey ist nach unendlich tapfer ertragenem Leid im Kreise seiner Familie vor einigen Tagen gestorben."

Seit 2003 lebte er mit seiner Freundin in Kambodscha, wo er eines Abends plötzlich umgefallen war. "Er ist auf den Balkon gegangen, um noch eine Zigarette zu rauchen und ist dann umgefallen", berichtete Reinhard Mey in einer TV-Show.

Er ist einfach so aus dem Leben gefallen. Das Leben der Familie wurde plötzlich auf den Kopf gestellt. Er wurde mit Herz- und Atemstillstand ins Krankenhaus gebracht. Er wurde reanimiert, doch er sollte nie mehr richtig ins Leben zurückkommen können.

Grund für diesen plötzlichen Zusammenbruch soll eine verschleppte Lungenentzündung gewesen sein.

Nach fünf Jahren der Hoffnung trauern nun Reinhard Mey, seine Frau und Maximilians Geschwister Lulu und Frederik.

Lieblinge der Redaktion