Der Maulwurf mit Sprachfehler kommt ins Kino.

Rene Marik: Geld her oder Autsch’n!

26.08.2013 > 00:00

© GELD HER ODER AUTSCH'N/Screenshot

Sie haben in ihren Liveshows mehr als 320 000 Zuschauer begeistert.

Der sprachgestörte Maulwurf, Falkenhorst, das kultivierte Kermit-Double und Kalle, der prollige Eisbär mit der Berliner Schnauze. Sie alle drei werden durch Puppen-Comedian René Marik zum Leben erweckt und fesselten auf YouTube und in ihrer Samstagnacht-Fernsehshow ein Millionenpublikum.

Jetzt kommt das schräge Trio endlich ins Kino. Am 5. September 2013 läuft "Geld her oder autsch`n" in den Kinos an.

Natürlich werden sie tatkräftig unterstützt und haben Schauspielgrößen wie Christoph Maria Herbst (Stromberg) und Dorka Gryllus (Soul Kitchen) an ihrer Seite. Zudem stockt René Marik seine Besetzung mit Kasper, Seppel, Gretel, Großmutter und Krokodil auf, die dem Dreiergespann das Leben schwer machen.

Bei der Mischung kann es nur ein sehr amüsanter Kinoabend werden.

Lieblinge der Redaktion